Homologation und Prüfung

Unser in-house- Ingenieur-Team und unsere Design-Partner arbeiten zusammen, um innovative, benutzerfreundliche Zugangsmerkmale zu entwickeln, die den Anforderungen behinderter Menschen, Familien und öffentlicher Verkehrsunternehmen gerecht werden. Wir führen ebenfalls detaillierte Prüfungen durch und befassen uns mit der Zulassung, damit unsere Produkte die strengen Anforderungen der Fahrzeugzertifizierung erfüllen.

EU-weite Fahrzeugtypengenehmigung

Sicherheit und Zuverlässigkeit sind unsere primären Ziele. Wir planen, prüfen und produzieren unsere Produkte, damit diese die höchsten internationalen Sicherheitsstandards erfüllen und die EU-weite Fahrzeugtypenprüfung (ECWVTA)*.

Damit ist gewährleistet, dass jedes unserer Produkte in jedem EU-Mitgliedsland verkauft und registriert werden kann. Die Prüfungsunterlagen in Bezug auf die ECWVTA-Genehmigung enthalten ähnliche Standards, wie die, die von vergleichbaren Fahrzeugzertifizierungsbestimmungen außerhalb Europas gefordert werden.

Nationale Zertifizierung

Abgesehen von der Fahrzeugtypengenehmigung kooperiert Allied mit Vertriebspartnern und nationalen Regierungsbehörden, um zusätzliche, länderspezifische Anforderungen zu thematisieren. Dazu gehören beispielsweise administrative Prozesse für die Fahrzeugregistrierung oder besondere Vorschriften, die sich auf den Zugang von Rollstuhlfahrern beziehen.

*Außer dem Fahren von rollstuhlgeeigneten Fahrzeugen (Impulse), für die die WVTA noch nicht verfügbar ist.